• Plakat Ralf Gauck

 

Ralf Gauck

Der Meister der Stillen Töne

Konzert im Museumskeller Guntersblum

21. April 2017 – 20 Uhr

 

Mehrstimmige Klangfarben, rhythmische Klänge, auf nur 4 Saiten eines Basses ohne Bünde - geht nicht? Der renommierte Musiker Ralf Gauck beweist das Gegenteil. In seinen Konzerten begeistert er sein Publikum immer wieder auf's Neue. Was er mit seiner Bassgitarre zaubert, ist in ganz Europa einzigartig. Gauck spielt nicht Musik für Insider der Szene, sondern will die Herzen aller Zuhörer erreichen. Jeder der ihn schon einmal in einem Konzert gehört hat versteht, warum die internationale Presse oder gar Sting persönlich seine Mixtur aus Balladen, Folk, Jazz bis hin zur Klassik im höchsten Maße lobt.

Wo andere Bassisten und Musiker elektronische Hilfsmittel wie Looper benötigen, um mehrstimmig zu klingen, braucht Gauck nur die vier Saiten seines Instrumentes. Die Fachpresse bezeichnete ihn als den "Meister der stillen Töne", die Wochenzeitung DIE ZEIT hat seine CD "FIELDS OF GOLD" in die Jahresbestenliste 2007 aufgenommen und die Deutsche Popstiftung zeichnete ihn mehrfach mit dem deutschen Rock & Pop Preis als besten deutschen Bassisten mit dem ersten Preis aus.

Bei seinem Konzert im Guntersblumer Kulturkeller stellt Gauck sein neues Album „kopfKINO“ vor, das gerade auf dem Markt gekommen ist. Die Kompositionen auf dieser Produktion entführen die Zuhörer in ein „KINO“ mit Bildern im Kopf. Ob es Bilder zu Bäumen in Ungarn sind, Bilder von den Highlands in Schottland oder Bilder vom klingenden Wormser Dom - diese Musik entführt.

Als Gast wird der Gitarrist Axel Schultheiß mit von der Partie sein. Schultheiß ist in der Szene kein Unbekannter, hat Konzert in ganz Europa gespielt und veröffentlichte mehrere CDs weltweit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ralf-gauck.de.

 


Einige Fotos vom Konzert - hier klicken


 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER