• Plakat-Open-Air-1

 

Folkfestival im Guntersblumer Museumsgarten

Irish & English Folk mit den Broom Bezzums und Taylor's Friends

9. Juni 2017 – 20 Uhr

Die Broom Bezzums sind eine der aufregendsten und originellsten Folkbands in Deutschland. Mit ihrer zeitgenössischen Interpretation von Folkmusik haben sie bereits dreimal den deutschen Rock- und Poppreis gewonnen. Die beiden Energiebündel Mark Bloomer und Andrew Cadie zelebrieren eine energische, unterhaltsame und musikalisch aufregende Live-Show, mit viel Witz und einem unerwartet vollen Sound. Sie berühren gleichzeitig das Herz, stimmen nachdenklich und laden zum Tanzen ein.

“Ach, die singen soooo schön …” - Mark Bloomers rauchige Stimme vermischt sich perfekt mit dem reinen, treibenden Gesang von Andrew Cadie. Im ersten Moment bezirzen sie das Publikum mit dem konzentrierten Zauber eines traditionellen Liebesliedes. Im nächsten starten sie in eine Gospel-durchzogene Stevie Wonder Coverversion, untermalt von perkussiver Geige und einer Gitarre als Trommel! Der Zuhörer hat kaum Zeit, wieder Atem zu holen, bevor Broom Bezzums einen Potpourri von Reels (keltischen Tanzstücken) mit beeindruckend schnellem Geigenspiel einsetzt, um dann gekonnt in einen Latin Groove auf der Gitarre überleitet, bis schließlich die Bass-Drum einsetzt und so dem Publikum keine andere Chance lässt, als mitzuklatschen und zu tanzen.

Seit 2007 haben Broom Bezzums vier Alben und eine Weihnachts- EP veröffentlicht. Ihre letzten drei Alben werden häufig im Radio gespielt. Einige deutsche Sender haben Songs von Broom Bezzums sogar in die Rotation genommen und manche ihrer Songs werden sogar auf Mainstream-Pop-Kanälen wie SWR1, SWR3 und WDR2 vorgestellt. Das spricht für ein sehr breites Publikum!

Broom Bezzums sind geborene Entertainer. Sie singen aus dem Herzen und spielen aus der Seele – darum springt der Funke auf jeden Zuschauer bis zur letzten Stuhlreihe über.

Doch bevor gegen 21:30 Uhr die Broom Bezzums auf der Open-Air-Bühne im lauschigen Museumsgarten englischen Folk spielen, gibt es den direkten Vergleich mit der Volksmusik der anderen grünen Insel im Westen Europas: Ab 20:00 Uhr präsentiert die Band Taylor's Friends wunderschönen Irish Folk.

Kerstin Otten (Tin Whistle, Flute und Akkordeon), Bettina Hollenbach (Geige), Sabrina Grandicelli (Gesang), Johannes Dürr (Uilleann Pipes, Gesang & Cister) und Ulf Bangert (Gitarre und Bouzouki) stellen in ihrem Programm irische Song-Geschichten von Feen und Kobolden vor. Melancholische Liebeslieder gehören ebenso zum Programm der Band wie ruppige Rebel Songs, historische Balladen und groovig vorgetragene Instrumentalmusik – Jigs, Reels und andere Tänze laden das Publikum zum Mitwippen ein; die Stimmung der Slow Airs entführt den Zuhörer in die grüne Hügellandschaft Irlands.

Die gute Bühnenpräsenz der Formation zeigt sich in der offenen und freundlichen Art, in der die Mitglieder der Band auf ihr Publikum zugehen. Man spielt auf original irischen Instrumenten unter anderem auch das bekannte Lied "Whiskey in the Jar", bei dem schon so manches Publikum begeistert mitsang.

Der mehrstimmige Gesang der Musiker harmoniert hervorragend. Man darf mit geschlossenen Augen von Irland träumen und sich von den Geschichten über Land und Leute, den Hintergründen der einzelnen Songs oder den Erläuterungen der Instrumente faszinieren lassen.

So bringen Taylor's Friends mit viel Schwung den Zuschauern die irische Volksmusik näher.

 


Der Eintritt für dieses irisch-englische Folkfestival am Freitag, den 9. Juni beträgt 12,50 Euro.
Einlass ist ab 19:00 Uhr, das Konzert beginnt ab 20:00 Uhr.
Karten sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de
und im Geschenkladen Christine Scholz in Guntersblum erhältlich.


 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER