Hans Jakob Schmitt verstorben

11. Januar 2022

 

 

Hans Jakob Schmitt, 4. November 2012 im Museum Guntersblum
bei der Lesung zu seinem Buch "Leben in stürmischer Zeit"
Foto: Ingrid Wöller, Guntersblum

 

Unser Gründungsmitglied Hans Jakob Schmitt ist am 11. Januar 2022 verstorben. Als Mitbegründer unseres Vereins und Beisitzer des Vorstandes in den ersten Jahren war ihm die Kulturarbeit und die Beschäftigung mit der Guntersblumer Geschichte und den Menschen eine Herzensangelegenheit.

Geboren 1926 und aufgewachsen in Guntersblum musste er bereits mit 16 Jahren in den Krieg ziehen. Nach der Gefangenschaft studierte er Griechisch, Latein, Philosophie und Theologie, war zuletzt als Oberstudiendirektor des Gauß-Gymnasiums in Worms beschäftigt. Er war Mitglied in der Auswahlkommission der Studienstiftung des Deutschen Volkes, aktiv in der Kommunalpolitik und etliche Jahre auch regelmäßig an Sonntagen als Prädikant (Prediger) in den Gottesdiensten in Guntersblum und Umgebung tätig. Hans Jakob Schmitt war Autor zahlreicher Bücher und ein vielseitiger, liebenswerter, von vielen Guntersblumern hoch geschätzter Mensch. Auch in der Aufarbeitung und als Selbstbetroffener der schlimmen deutschen Zeit des Nationalsozialismus hat er als aktiver Unterstützer der Stolpersteingruppe wertvolle Beiträge geliefert (siehe Nachruf der Stolpersteingruppe).

Hans Jakob Schmitt ist nun mit 95 Jahren nach einem erfüllten Leben von uns gegangen - wir werden ihn stets als einen Menschen mit Format in bester Erinnerung behalten.

 

In stiller Trauer
der Vorstand des Kulturvereins Guntersblum

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER