• Plakat Paul Millns

Paul Millns - Pianist der leisen Töne

wieder zu Gast im Kellerweg

21. Februar 2014 - 20 Uhr

Konzerte mit Paul Millns sind im Guntersblumer Kulturhaus schon traditionell. Und man kann es verstehen, denn Paul Millns ist, als Poet und Interpret der eigenen Songs eine Klasse für sich. Gerne wird er verglichen und Namen wie Randy Newman, Joe Cocker oder Tom Waits stehen im Raum. Er ist sehr britisch, was als Kompliment verstanden werden will, ein Gentleman am Piano, mit Humor, Selbstironie und traurigen Geschichten, die er mit tiefer Melancholie in seinen Liedern erzählt. Verloren und doch voller Hoffnung vermittelt Paul Millns z.B. die Sehnsucht, mit seinem Mädchen zu reden, das längst weg ist und geht mit seiner Wahrhaftigkeit in jedem Text tief unter die Haut. Paul Millns scheut sich nicht, sich in seinen Songs als Verlierer zu bekennen und damit all den anderen unglücklichen Pechvögeln von Charlie Brown bis Mr. Bean solidarisch und voller Poesie mit einem Lächeln die Hand zu reichen. Er singt über Lebensgefühle, die wir gut kennen, über Angst und Verlust und über die Liebe, immer wieder die Liebe. Menschen und Schicksale bewegen den Balladen-Sänger, der den echten Blues im Herzen und in den Fingern hat, der aber auch mal richtig swingen darf, wie in seinem Song "Shallow Man".

Seine aktuelle, mittlerweile fünfzehnte CD „Live in Geneva“ festigt Paul Millns´ Position als einer der Besten seiner Zunft nachhaltig. Neben seinen intelligenten und aussagekräftigen Texten überzeugt Paul Millns mit ausgefeilten Arrangements, dem perfekten Pianospiel und der geschmeidigen, ausdrucksstarken Stimme. Er zählt zu den Favoriten der Musikspezialisten von Funk und Presse, die ihn seit Jahren mit Lorbeeren überhäufen. Elke Heidenreich bezeichnete ihn als melancholischen, wunderbaren und sensiblen Texter, als sie in einer WDR-Sendung den Song „Martha“ übersetzte. Als Pianist begleitete Paul Millns Welttourneen in den Bands von Alexis Korner und Eric Burdon, dessen Songs er teilweise auch arrangierte. Mit seinem Auftritt in der legendären „Rockpalast“- Reihe wurde er einem großen Publikum bekannt und spielte auf allen bedeutenden europäischen Festivals. Seine Songs fanden in zahlreichen europäischen Filmproduktionen Verwendung

Karten für dieses hochklassige Konzert, am Freitag, den 21. Februar um 20 Uhr, im Guntersblumer Kleinkunstkeller, im Kellerweg 20, sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kulturverein-guntersblum.de, im Geschenkladen Christine Scholz und bei s´Weinspiel (CBW) in Guntersblum erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.

 


Einige Fotos vom Konzert - hier klicken


Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 25. Februar 2014
Guntersblum: Paul Millns und die Kraft der leisen Töne


 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER