• Plakat The Pages

 

The Pages

Beatles Coverband - im Guntersblumer Museumsgarten

11. Juli 2014

Sind sie’s oder sind sie’s nicht? Sie sehen aus wie die Beatles, sie klingen wie die Beatles - das sind THE PAGES! Drei erfahrene Live Musiker mit Original-Kostümen haben sich nach jahrelanger Erfahrung in erfolgreichen Coverbands zusammengeschlossen, um genau diese Lücke zu schließen.

John, Paul und George zum Greifen nah – das gibt es nur bei den PAGES: eine indische Sitar findet ihren Einsatz in "Norwegian Wood". Axel Weimann alias George Harrison hat sie während eines Indien-Aufenthaltes erstanden und darauf zu spielen gelernt wie seinerzeit George Harrison. Die Klarinette bei "When I’m 64" oder das Saxofon bei "Lady Madonna" sind ebenfalls live gespielt von Matt Fedel alias John Lennon, der auf eine klassische Ausbildung zurückblicken kann und Martin Schurig spielt als Paul McCartney das Klavier bei "Penny Lane" originalgetreu und wird dabei auf den Flöten von Matt Fedel begleitet.

Dank der vielfältigen instrumentalen Einsatzmöglichkeiten der PAGES können auch die komplexen Orchester-Arrangements der späten Beatles-Klassiker wie „Hey Jude“ oder „Let It Be“ live auf die Bühne gebracht werden. Selbst die Mundharmonika kommt zum Zuge – wie bei „Love me do“.


Matt Fedel ist der authentische John Lennon-Darsteller. Er klingt vollkommen original-getreu und sieht John Lennon zum Verwechseln ähnlich. Ein echter Singer-Songwriter. Axel Weimann gilt als profunder Beatles-Kenner mit persönlichen Kontakten zum Umfeld der Beatles. Er spielt die Gitarre exakt wie George Harrison. Martin Schurig verkörpert auf Grund seiner musikalischen Ausbildung perfekt die Symbiose aus Rock’n Roll und Klassik, die für Paul McCartney und bei den Beatles so entscheidend ist. Die Hits der größten Band aller Zeiten werden aufgeführt von drei erfahrenen Musikern und fanatischen Beatles-Fans.


Die Eröffnung des Open-Air-Konzertes bestreiten ab 20:00 Uhr Anna Offen und Jochen Günther. Anna Offens Markenzeichen ist ihre sanfte Stimme, die sie souverän einsetzt, jede Note auskostend, mal glasklar, mal samtig-brüchig. Sie singt auf ihre eigenständige, bezaubernde Weise Songs von Norah Jones, Adele oder Joss Stone. Die 18-Jährige ist von einem Auslandsjahr in Illinois/USA mit perfekten Sprachkenntnissen und vielen musikalischen Eindrücken in ihre Heimat nach Alsheim zurückgekehrt - unter anderem sang sie in den USA die Hauptrolle im letztjährigen High-School-Musical „Grease“. Jochen Günther besticht durch kunstvolles und sehr variantenreiches Gitarrenspiel, überzeugt aber auch als Sänger. Er ist in der Region bereits durch seine Konzerte mit „Norfolk & Goode“, „Chuck Jones“ oder den „Pretty Lies Light“ bekannt.


Einige Fotos vom Konzert - hier klicken


 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER