• Plakat Adjiri Odametey

 

Afrikanische Weltmusik  mit

Adjiri Odametey

Guntersblumer Museumsgarten - 8 August 2014

 

Adjiri Odametey ist am 8. August, um 20 Uhr mit Afrikanischer Weltmusik zu Gast im Garten des Guntersblumer Kulturhauses im Kellerweg. Der Künstler sieht sich als Botschafter authentischer afrikanischer Musik. Mit seinen melodiösen Songs und seinen mitreißenden Rhythmen gelingt Adjiri Odametey mühelos der Crossover. Er zählt zu den beeindruckendsten Vertretern afrikanischer Musik unserer Tage. Markenzeichen des westafrikanischen Singer & Songwriters ist seine warme, erdige Stimme. Gepaart mit den Klängen afrikanischer Instrumente wie Kora (afrikanische Harfe), Balafon (Holzxylophon mit Kürbissen als Resonanzkörper) oder den Daumenklavieren Mbira und Kalimba fesselt er seine Zuhörer.

Adjiri Odametey singt seine Songs in seiner Muttersprache Gaa, eine der zahlreichen Sprachen von Ghana. Er wuchs in Accra auf, der Hauptstadt Ghanas. Geprägt durch seine internationalen Eindrücke aufgrund von Auslandstourneen und -aufenthalte formte er einen ganz individuellen Stil heraus. Dabei verlor er nie seine Wurzeln in der Tradition seiner musikalisch reichen Heimat Westafrikas. So schuf er sich mit seiner unverwechselbaren Musik einen Platz in der internationalen Weltmusikszene.

Mit seinem Song „Mala“ des gleichnamigen Debüt-Album ist Adjiri Odametey ein Hit gelungen. Im Juli 2014 erschien sein neues, inzwischen drittes Album „Dzen“. „Dzen“ bedeutet: „Welt“, denn Adjiri Odametey möchte mit seiner Musik eine Brücke zwischen den Kulturen schlagen. Die Texte erzählen Themen, die alle Menschen elementar berühren: Liebe und Vertrauen, aber auch eindringlich formulierte Aufforderungen, dass wir in einer einzigen Welt leben, für die wir Sorge tragen, damit auch unsere Kinder auf ihr leben können.

Der Künstler freut sich, seine brandneue CD in Gutersblum präsentieren zu können. Beim Konzert werden selbstverständlich viele der Songs von der neuen Aufnahme stammen. Der ghanaische Multi-Instrumentalist spielt hierbei alle Instrumente: Kora, Mbira und Kalimba, Gitarre, Balafon, Percussion.

Den Auftakt des Konzertes gestaltet die Gruppe „Short Pants Romance“ mit dem Gitarristen und Sänger Jens Bucher, dem E-Gitarristin Elke Immik und dem Percussionisten und Trompeter Peter Winter. Der eigentümliche Bandname ist eine Hommage an die Musik Bob Dylans („Subterranean Homesick Blues"), einige seiner Songs gehören zum festen Repertoire der Band. Zunächst widmeten sich die Musiker verstärkt dem New Americana und Antifolk und coverten leise und unprätentiös die kleinen und großen Helden dieses Genres. In der jüngeren Bandgeschichte haben SPR im Spannungsfeld von Folk, Indie, Country und Hausmusik ihren eigenen Sound durch zahlreiche Liveauftritte weiterentwickeln können. Elke Immiks eindrucksvolles Gitarrenspiel, Peter Winters ideenreiches Instrumentarium und die markante Stimme von Jens Bucher versprechen einen spannenden Auftakt des 4. diesjährigen Gartenkonzertes des Guntersblumer Museumsvereins.


Einige Fotos vom Konzert - hier klicken


Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 11. August 2014 - hier klicken


 

 

 

 

 


 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER