• Plakat Frederic Hormuth

 

Kabarett von und mit Frederic Hormuth

7. November 2014 - 20 Uhr

Die Kulturschaffenden im Guntersblumer Kellerweg präsentieren am Freitag, 7. November, um 20 Uhr, im Kleinkunstkeller des Museums ein Kabarettabend mit Fredric Hormuth.

Er mischt tagesaktuelles Kabarett mit peppigen Piano-Songs und garstiger Alltagssatire. Ja, er will nur spielen. Aber das Spiel heißt: MENSCH ÄRGERE DICH!

In seinem neuen Programm (Regie: Lutz von Rosenberg-Lipinsky) ist Frederic Hormuth der Mann mit dem Buzzer. Wenn er sich besonders schön über etwas ärgert, dann haut er drauf. Dann lässt er seinen leuchtend roten Alarm-Knopf brummen und hat gemeinsam mit dem Publikum diebische Freude am befreienden Rabatz. In seinem neuen Soloprogramm entdeckt Hormuth die Wut als ideal erneuerbare Energieform. Ob Große Koalition, angezapftes Internet oder die Frage, was Wirtschaftswissenschaft mit Glückskeksen zu tun hat.

Der Kabarettist dreht auf und zeigt uns nach dem Motto „Schöner ärgern!“, worüber sich zu empören wirklich lohnt und wie viel Spaß man dabei haben kann. Mit viel tiefsinnigem intelligentem Witz und klarer Sprache öffnet Hormuth die Augen und rüttelt wach. Für Verschnaufpausen sorgen seine legendär leidenschaftlich-ironischen Kabarettsongs. Was ihn am meisten auf die Palme bringt, ist jedoch, dass alle uns das Ärgern immer wieder ausreden wollen.

Frederic Hormuth ist mit seinen Soloprogrammen seit Ende der Neunziger bundesweit auf Kleinkunstbühnen unterwegs, z. B. in der Drehleier in München, im Quatsch-Comedy-Club Berlin & Hamburg oder im Stollwerck in Köln. Als Texter beliefert er beispielsweise das Mannheimer Kabarett "Dusche", Christoph Brüske oder Bülent Ceylan, denen er seine besten Pointen verkauft. Nicht alle natürlich. Ausgezeichnet ist er auch, unter anderem als Träger des Kleinkunstpreises des Landes Baden-Württemberg, des Passauer „Scharfrichterbeils“, des Münchner „Kaktus“ und des „Schwarzen Schafes vom Niederrhein“. Zu sehen war er u.a. im SWR bei „Spaß aus Mainz“, im BR-Fernsehen (Kabarett Kaktus, Ottis Schlachthof) oder beim SFB1 beim Kleinkunstfestival der Wühlmäuse.


Einige Fotos der Veranstaltung - hier klicken


 Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 10.November 2014


 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER