• Plakat New Deli Brothers

 

 New Deli Brothers

Musikalisches Wohlfühlprogramm
im Museumskeller Guntersblum

22. Mai 2015

 

Entspannt und fröhlich: die New Deli Brothers - Erbverwalter des Country- und Folkliedgutes, sind am Freitag, den 22. Mai ab 20:00 Uhr im Kleinkunstkeller des Guntersblumer Kulturhauses im Kellerweg 20 zu Gast.

Die New Deli Brothers spielen eine Mischung aus Americana und Psychedelia, zwischen Grateful Dead und Ryan Adams. Neu ist bei der Formation nur der Name, die Musiker sind seit Jahrzehnten in Worms und dem Altrheingebiet unterwegs und können es – so zumindest der Eindruck all jener, die sie schon mal auf der Bühne erlebt haben – einfach nicht lassen, Musik zu machen. Dabei lassen es die Traditionsmusiker ruhig angehen. Ganz wie Dylans Albumtitel „A slow train coming“ rumpelt der Akustik-Folk-Zug gemächlich los. Songs von Van Morrison, John Mayer oder Johnny Cash wecken Fernweh, ein gelegentlicher Abstecher zu den Beatles („Rain“) bestätigt, dass diese englischen Komponistengenies auch zur Welt der Americana noch etwas beisteuern konnten.

Sänger und Gitarrist Hans-Peter Drach lässt seine Bluesgitarre psychedelisch aufjammern und Thomas Labisch überzeugt mit seinem aus der Masse hervorstechenden Bassspiel. Derweil trommelt Helmut Weber meist ziemlich dezent und erfreulich unaufdringlich mit Besen. Reiner Köhler an der zweiten Gitarre trägt viel zum warmen Gitarrensound der „New Deli Brothers“ bei; und er überzeugt als Sänger einer überaus treffenden Interpretation von Neil Youngs „Helpless“.

Die Musiker, die eher auf der fröhlichen Seite des musikalischen Lebens angesiedelt sind, bieten auf der Bühne eine ebenso entspannte wie hörenswerte Vorstellung.


Fotos vom Konzert - hier klicken


 

 

 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER