• Plakat Songs im Museumsgarten

 

 

 Songs im Museumsgarten

Broom Bezzums und Kieran Halpin

26. Juni 2015

Die Kulturmacher vom Guntersblumer Kellerweg starten mit der Folkband „Broom Bezzums“ und dem irischen Singer und Songwriter Kieran Halpin, am Freitag, den 26. Juni um 20 Uhr, ihre diesjährige Konzertreihe „Songs im Museumsgarten“.

„Broom Bezzums“, die schon in Vorjahren in Guntersblum erfolgreich gastierten, ist eine einzigartige, kraftvolle Live-Folkband mit den musikalischen Talenten und der eindrucksvollen Bühnenpräsenz von Andrew Cadie und Mark Bloomer. Für ein Duo ist es ungewöhnlich, zwei Leadsänger zu haben. Außerdem beherrschen beide mehrere Instrumente in Perfektion. Auf der Bühne präsentieren sie die Fiddle, Gitarren, die Mandola und Northumbrian Dudelsack zusammen mit ihrem unübertroffenen Gesang.

Andrew und Mark sind tief verwurzelt in der Musik der Britischen Inseln mit einer besonderen Tendenz zu den Traditionen aus Andrews Heimat Northumberland. Ihre von der Kritik gefeierten, selbst geschriebenen Songs sind eine leidenschaftliche Mischung aus authentischer Folkmusik und modernen Stilrichtungen und werden von der Presse als "überragend", "gefühlvoll und bewegend", "großartig" und "kraftvoll" beschrieben. Ihre CDs werden regelmäßig vom Radiosender BBC gespielt und von Kritikern in der ganzen Welt hoch gelobt.

Nach drei Auftritten beim Celtic Connections Festival in Glasgow 2009 wurden sie gebeten, zusammen mit Englands erfolgreichstem Duo Show of Hands auf Tournee zu gehen. Der Leadsänger von Show of Hands, Steve Knightley, beschreibt Broom Bezzums als „das beste junge Duo in der Szene überhaupt".

Andrew hat an der Universität Newcastle traditionelle Musik studiert. Seine Dozenten Kathryn Tickell, Chris Stout und Chris Wood zählen zu den Top-Musikern Großbritanniens.

Kieran Halpin, der irische Singer/Songwriter, der ebenfalls schon in Guntersblum erfolgreich konzertierte, hat in den letzten sechsundzwanzig Jahren 19 Alben aufgenommen und zwei Songbücher veröffentlicht . Viele bedeutende Musiker hat er als Partner seitdem für sich auf die Bühne holen können. Jimmy Faulkner, Maart Allcock, Anth Kaley, Jimmy Smith, Yogi Jockusch und den verstorbenen großartigen Chris Jones. Kieran sucht immer nach neuen und innovativen Wegen seine Songs zu präsentieren. Es ist diese offene und experimentelle Art der Herangehensweise, die ihn Alben verschiedenster Stilrichtungen überall auf der Welt aufnehmen ließ: ob in einem winzigen Studio in London ("Mission Street"); in Nashville, Tennessee ("The Rite Hand"); in Sydney, Australien ("Closing Time In Paradise") oder auch in seiner Garage in Schottland ("Solo"). Im Oktober 2011 erschien sein 20. Album - the devil and his dealing. Ein bemerkenswertes Werk über eine 38 jährige Karriere, noch immer konstant erfolgreich und künstlerisch stets erneuert.


Fotos vom Konzert - Teil 1 - Broom Bezzums - hier klicken
Fotos vom Konzert - Teil 2 - Kieran Halpin - hier klicken


 Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 29. Juni 2015
Unverwechselbarer Stil


 

 

 

 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER