• Plakat Songs im Museumsgarten II
 

 

 Songs im Museumsgarten

Tom Rankenburg, Staub und Gold, sowie Chuck Jones

17. Juli 2015

Am Freitag, den 17. Juli um 20:00 Uhr beginnt das zweite diesjährige Gartenkonzert des Kulturvereins Guntersblum im Kellerweg 20. Diesmal sind es drei Bands aus Guntersblum und der näheren Umgebung, die im verwunschenen Ambiente des Museumsgartens nachdenkliche, berührende aber auch mitreißende Songs zum Zuhören spielen.

Den Anfang macht um 20:00 Uhr das „Tom Rankenburg Trio“ aus Dexheim. Tom Rankenburg ist ein charismatischer Sänger, Gitarrist, Bassist, Songschreiber und Texter. Noch bevor seine erste CD fertig gemixt war, erfolgte schon die Nominierung für den Deutschen Rock und Pop-Preis. Die groovigen Lieder von Tom Rankenburg tragen die Klangfarben der Beatles und von Pink Floyd: Feinster sphärisch-bluesiger Pop. Der Kenner fühlt sich an Gitarrenläufe von Gary Moore und Pickings von Mark Knopfler erinnert – allerdings größtenteils akustisch. Seine Stimme erinnert an Sting. Mit seinen vorherigen Formationen spielte er bereits in Deutschland, im europäischen Ausland und auch in Kalifornien/USA und heimste auch schon den einen oder anderen Musikpreis ein.

Ab 21:00 Uhr spielt dann die im vergangenen Jahr gegründete Band „Staub & Gold“ um Elke Immik und Jens Bucher ihre wunderschönen Interpretationen der Lieder des kürzlich leider verstorbenen Hamburger Liedermachers Nils Koppruch. Es geht Ihnen um Schlichtheit und Understatement. Und um Musik, die länger als einen Abend im Ohr bleibt. Schon bei den Festivals der vergangenen Jahre waren Elke Immik und Jens Bucher eine feste Größe bei den Guntersblumer Gartenfestivals, allerdings mit anderen Musikern und einem eher englischsprachigen Programm. Man darf also auf die neue Stilrichtung gespannt sein!

Den Abschluss des Konzertabends bestreiten „Chuck Jones“ aus Guntersblum. Sabine Mathes, Alex Scholtes, Andreas Hoffmann und Jochen Günther sind bekennende Wahl-Rheinhessen. Als „Chuck Jones“ kennt man sie vom Weihnachtsmarkt, dem Museumskeller, verschiedenen Weinfesten und seit kurzem auch in Frankreich, wo sie beim alljährlichen Musikfestival der Guntersblumer Partnergemeinde Saulxures-Le-Nancy aufgetreten sind. Neben einem selbstkomponierten Lied spielen „Chuck Jones“ eine Auswahl bekannter Oldies, Rock- und Popsongs. Chuck Jones steht für unterhaltsame Popmusik im besten Sinne - handgemacht, authentisch, mal gefühlvoll, mal kraftvoll präsentiert.

 


Einige Fotos vom ersten Teil des Konzertes - Tom Rankenburg Trio - hier klicken
Einige Fotos vom zweiten Teil des Konzertes - Gold und Staub - hier klicken
Einige Fotos vom dritten Teil des Konzerts - Chuck Jones - hier klicken

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER