• Plakat Fete de la Musique

 

Fête de la musique

im Guntersblumer Museumsgarten

 

Das zweite diesjährige Open-Air-Konzert im Kellerweg 20 am Freitag, den 8. 7. ab 20:00 Uhr steht im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft

Eine Band aus Guntersblums Partnerstadt Saulxures-lès-Nancy, ein neuseeländischer Musiker, der in Frankreich lebt, und eine Chansonette aus Guntersblum werden sich bei der ersten „Fête de la musique“ im romantischen Garten des Museums im Kellerweg 20 live präsentieren.

Seit 2014 hat Guntersblum mit Saulxures bei Nancy eine Partnergemeinde, mit der bereits ein reger Austausch, auch auf Vereinsebene, stattfindet. Es gab gemeinsame Fußballturniere, französische Besuche bei zwei Kellerwegfesten und beim Guntersblumer Faschingsumzug. Im vergangenen Jahr wurde die Guntersblumer Band „Chuck Jones“ erstmalig zum „Festiv’ Etangs“, einem Musikfestival in Saulxures, eingeladen. Diese Begegnung ließ den Gedanken an ein französisches Gartenfestival in Guntersblum reifen.

Am 8. Juli ist es nun soweit: Eröffnet wird das Konzert von Andrea Seilheimer, die als Hommage an Frankreich einige Chansons auf dem Akkordeon anklingen lassen wird. Sie führt danach auch weiterhin durch den Abend, um die Bands kurz vorzustellen und die Ansagen französischen Künstler/innen zu übersetzen.

Der nächste Künstler ist der Neuseeländer Robert Hancock aus Mirecourt, der beim Festiv´Etangs in Saulxures dermaßen beeindruckte, dass die Organisatoren ihn in Guntersblum unbedingt dabei haben wollten. Sein virtuoses Gitarrenspiel, verbunden mit einer unglaublich emotionalen Darbietung seiner hervorragenden Eigenkompositionen, machen ein Konzert mit ihm zu einem Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Den Abschluss des Abends wird die Band „Momma & the Blue Zicos“ mit Blues, Jazz, Bossa und Popmusik bestreiten. Die charismatische, in den USA geborene Sängerin Elen Randreau-Kennedy besticht durch ihre Bühnenpräsenz. Songs wie „Ain´t no sunshine“ oder „House of the rising sun“ interpretiert sie auf ihre ganz eigene jazzige Art und Weise. Die Band selbst bezeichnet ihren Musikstil, der geprägt ist durch die unterschiedlichen musikalischen Wurzeln ihrer „Bandfamilienmitglieder“ Hugo (Bass), Pierre-Philippe (Gitarre) und André (Percussion), als „Party Jazz Blues“. Und einige französische Songperlen haben sie auch im Programm.


Einige Fotos vom Konzert - hier klicken


Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 11. Juli 2016 - hier klicken


 

 

 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER