Ein bisschen Kerzenschein
genügt und wir werden ruhiger,
weil unsere Gedanken eine Lichtpause machen.

( unbekannter Verfasser )


 

Guntersblum, im Dezember 2016

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Kulturvereins,

ein Jahr ist schon wieder vergangen, Weihnachten steht schon wieder vor der Tür! Das Jahr 2016 ist fast zu Ende. Viel haben wir in diesem Jahr bewegt und erlebt. 

Aktuell wird im Museum wieder die Weihnachtsausstellung aufgebaut, es ist jedes Mal ein Eintauchen in Erinnerungen. Altes Spielzeug, verschiedene Weihnachtskrippen, Weihnachtsschmuck, alte Spielzeugautos und Traktoren, alte Kinderbücher lassen uns noch einmal in die Vergangenheit blicken. Kinderaugen leuchten, wenn sie die Spielzeugeisenbahn in Aktion sehen. In einem alten Puppenhaus kann man die Einrichtung aus früheren Zeiten bewundern. Krippen aus verschiedenen Ländern geben Auskunft über Sitten und Gebräuche dieser Menschen.

Über ein Jahr mussten wir nun Vorstellungen, Vorträge und Ausstellungen planen und realisieren, ohne uns auf die Ideen und Ratschläge Reiner Schmitts  verlassen zu können. Aber rückblickend ist uns die Museumsarbeit sehr gut gelungen, natürlich nur mit der Hilfe unserer Mitglieder und Freunde. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten sehr herzlich bedanken.

Zu Beginn des Jahres hatten wir eine Ausstellung zum Thema "Passion". Anschließend beteiligten wir uns an dem Jubiläumsjahr "200 Jahre Rheinhessen " mit der Ausstellung „Guntersblum – ein Ort im Wandel“. Hier war sehr viel Interessantes über die verschiedenen Vereine, den Weinbau und einige heute nicht mehr existierende Weingüter, die Entstehung und Entwicklung des Kinos in Guntersblum, die Veränderungen einiger Häuser und Straßen im Ort zu bewundern. Ein besonderer Hingucker war ein alter Filmprojektor aus dem ehemaligen Kino in der Ölmühlstraße, der während der ganzen Ausstellung viele Blicke auf sich zog. Das diesjährige Guntersblumer Blatt fasst diese Ausstellung in Form von mehreren Kapiteln über die gezeigten Themen zusammen.

Bei den Veranstaltungen in unserem Kulturkeller hatten wir es mit einigen "Wiederholungstätern" zu tun, zum Beispiel Martin Sierp, Joseph Parsons, Mike Silver, Paul Millns. Lokalgeschichtliche Vorträge von Dr. Gunther Mahlerwein und Horst Dehmel informierten über den Wandel in unserer Region. Karin Holl stellte ihr neues Buch „Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270 – 1970), eine Zeitreise durch 700 Jahre Guntersblumer Geschichte“  vor.

Im Jahr 2017 werden wieder interessante Bereiche Gegenstand von Ausstellungen in unserem Museum sein: „Lateinamerika auf der Spur“ (Eröffnung 19. Feb. 2017) wird das erste Thema sein. Es wird eine Kunstausstellung des Ludwigshöher Künstlers Detlef Rohrbach folgen. Die Kleinkunstbühne im Museumskeller Guntersblum feiert in 2017 ihr 10-jähriges Bestehen, was mit einer Dokumentationsausstellung im Oktober gewürdigt werden soll.

Auch werden 2017 wieder viele interessante Künstler in unserem Kleinkunstkeller auftreten, hier jetzt alle aufzuführen, würde sehr lange dauern. Es lohnt sich immer, sich auf unserer aktuellen Internetseite www.kulturverein-guntersblum.de zu informieren.

Natürlich kann man ab dem ersten Adventssonntag auch wieder die neue Ausgabe aus der Reihe unserer "Guntersblumer Blätter" mit dem gleichnamigen Titel wie unsere Ausstellung „Guntersblum – ein Ort im Wandel“ erwerben. Weiterhin liegen im Museum auch einige Exemplare der anderen Ausgaben, sowie weitere heimatkundliche Bücher zum Verkauf aus.

Liebe Mitglieder und Freunde des Kulturvereins, - nochmals einen sehr herzlichen Dank für die vielfältige Unterstützung! Auch im kommenden Jahr würden wir uns wieder sehr über eine gute Zusammenarbeit freuen. Auch dieses Mal möchten wir darauf hinweisen, dass aktive Mitarbeit immer willkommen ist - einfach mal ansprechen!

Zum Abschluss dieses Jahres wünschen wir allen ein frohes, friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest und auch einen guten Start ins Jahr 2017. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, entweder im Museum oder auch auf dem allmonatlichen Stammtisch, der immer am ersten Dienstag eines Monats stattfindet. So halten wir unseren Verein lebendig.

Ganz herzliche Grüße

 

Der Vorstand des Kulturvereins Guntersblum

 

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER