• Plakat Wackerschnuppen

Improvisationstheater Wackerschnuppen

3. März 2017 - 20 Uhr
Museum Guntersblum

Im Theater sollte man ruhig sein. Normalerweise. Improvisations-Schauspieler jedoch kommen auf die Bühne und überraschen das Publikum und sich selbst mit Geschichten und Charakteren, die sie aus den Inspirationen des Publikums entstehen lassen. Zwischenrufe aus dem Publikum werden so zum Bestandteil der Show.

Das Wackerschuppen Improvisationstheater, das sich 2012 gefunden hat und seitdem regional und überregional erfolgreich auf Kleinkunstbühnen spielt, debütiert nun erstmalig in Guntersblum. Anders als beim Programmtheater haben die Zuschauer die Möglichkeit bei der Aufführung am 03.03. im Kulturkeller des Museums im Kellerweg mit zu beeinflussen, was auf der Bühne passiert.

 "Manchmal glauben uns die Leute nicht, dass wir wirklich nichts vorbereiten", so Andris Valdmanis, einer der Spieler der spontanen Truppe. "Aber unsere Stammzuschauer wissen, dass es wirklich keine Szene ein zweites Mal zu sehen gibt." Die Kunst bestehe darin, offen für alles zu sein und extrem gut auf die Mitspieler zu achten. "Und auf das Publikum.", ergänzt Valdmanis. "Die positive Energie, die zwischen dem Publikum und den Schauspielern auf der Bühne entsteht, macht für mich die Magie eines improvisierten Abends aus.", ist sich Valdmanis sicher.

Vom spannenden Krimi über den skurrilen Reisebericht, einer romantischen Liebeserklärung bis hin zu spontan gesungenen Songs, die sofort ins Ohr gehen, ist alles denkbar. Ein Abend voller Überraschungen, der garantiert die Lachmuskeln der Zuschauer beansprucht.

 

 

 


Einige Fotos von der Veranstaltung - hier klicken


Artikel aus der Allgemeinen Zeitung, Landskrone vom 6. März 2017 - hier klicken


 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER