Ein Kind - von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft - rennt froh durch mein Gemüt.
Bald ist es Weihnacht! - Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. - Es werden Lieder, Düfte fächeln. -
Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.
Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind - einmal im Jahr! -
Uns alle fühlen Kinder eines Baumes.
Wie es sein soll, wie es einmal war.


(Joachim Ringelnatz)    

       

         

    

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Kulturvereins,

das Jahr 2018 ist fast vorbei, die Advents-und Weihnachtszeit liegt vor uns. Nach dem langen, heißen Sommer tut ein wenig Abkühlung gut.

Heiß war die hinter uns liegende Zeit auch in anderer Hinsicht. Wohin man auch blickt - es gibt weltweit Auseinandersetzungen, ja es gibt sogar immer noch Länder, in denen die Menschen unter kriegerischen Auseinandersetzungen zu leiden haben. Es bleibt zu wünschen, dass es uns gelingt, wenigstens in der vor uns liegenden Zeit milder gestimmt zu sein und uns „unfeindlich“ zu verhalten. Wenn jeder es versucht, auch in seinem unmittelbaren Umfeld, sind wir einen Riesenschritt weiter.

Unser Kulturverein kann wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Wir hatten interessante, erfolgreiche Ausstellungen. Die Ausstellung „Syrien steht Kopf“ hat viele Besucher zum Nachdenken angeregt, viele Diskussionen und Gespräche ergaben sich im Rahmen dieser Ausstellung.

Die Ausstellung zum Thema „Nibelungenmythos“ war ebenfalls für viele Besucher interessant, ergänzt durch den einen oder anderen Vortrag zu diesem Thema, so die Vorträge von Herrn Dr. Breuer und von Professor Dr. Mehler.

Der Ausstellung zum Thema „Steinmetze und Bildhauer“ lag das Buch von Volker Sonneck zugrunde. Ihm wurde dieses Jahr eine besondere Ehre zuteil, er erhielt den Landesverdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kunstausstellung der Oppenheimer Künstlerin Ulla Peitz-Olliges brachte viel Farbe in unser Museum, auch hier wurde lebhaft über das ein oder andere Werk diskutiert.

Immer in der Vorweihnachtszeit kann man natürlich unsere Weihnachtsausstellung bewundern, die in dieser Zeit ein wenig versucht, auf dieses Fest einzustimmen. Der Schwerpunkt wird dieses Jahr das Thema „Engel“ sein.

Unsere Veranstaltungen im Kleinkunstkeller, ebenso die beiden Gartenveranstaltungen, wurden sehr erfolgreich von unserem Dreier-Team geplant und durchgeführt. Eine sehr breit gefächertes Angebot zog viele Besucher in unser Haus.

Gut besucht waren auch unsere Mundartlesungen, die von Günter Jung und Monika Böss sehr unterhaltsam gestaltet wurden, ebenso der Vortrag von Volker Kemmeter, dessen Führungen durch die Oppenheimer Burgruine Landskrone auch viel Anklang fanden. Mit großem Engagement widmet er sich auch dem Projekt „Römerstraße“.

Wie jedes Jahr hat der Kulturverein sich auch wieder an dem Guntersblumer Karnevalsumzug beteiligt. Die Fotos beweisen, dass es den Teilnehmern auch immer wieder viel Spaß macht, ob als versierter Traktorfahrer, oder auf dem Anhänger.

Unsere Küche hat seit diesem Sommer ein neues Gesicht, einige hilfreiche Mitglieder unseres Vereins haben mit viel Engagement, Farbe, Pinsel, Hammer, Schraubenzieher usw. diesem Raum zu neuem Aussehen verholfen. So kann also auch weiterhin an den Sonn-und Feiertagen Kaffee und Kuchen angeboten werden, sowie auch Getränke bei den Abendveranstaltungen.

Man kann also erkennen, dass unser Verein sehr vielseitig aktiv ist und das gelingt nur durch die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder und Freunde.

Unser diesjähriger Bizzlerabend, der unseren Dank an die vielen Helfer ausdrücken sollte, war auch ein voller Erfolg.

Das neue Guntersblumer Blatt wird auch den Nibelungenmythos zum Thema haben, - Siegfried und alle anderen bekannten Personen dieser Sage in vielfältiger Weise betrachtet! Bereits Anfang des Jahres erschien das Guntersblumer Blatt „Guntersblum unter französischer Herrschaft“.

Liebe Mitglieder und Freunde, - vielen Dank für die Unterstützung! Nur so kann der Kulturverein seine doch sehr erfolgreiche und lebendige Arbeit fortführen. Und unsere alljährliche Bitte: Wer sich eine Zusammenarbeit mit uns vorstellen kann, soll uns ansprechen. Wir sind froh und dankbar für jede weitere Unterstützung und Hilfe.

Am Sonntag, dem 2. Dezember, wird unsere Weihnachtsausstellung eröffnet. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, uns bei einem Umtrunk bei allen Mitgliedern zu bedanken und Ihnen allen ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2019 zu wünschen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum, aber auch über die Teilnahme an unserem Stammtisch (jeden 1. Dienstag im Monat im Landgasthof Weingold).

 

Herzliche Grüße

Der Vorstand des Kulturvereins

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER