Guntersblumer Blätter - 2/2018

Das Nibelungenlied als Spiegel der Epochen

 

 

erschienen 2018

Vorwort:

Im Jahre 2018 (20.05 - 08.07.) lief im Guntersblumer Museum die Ausstellung "Die Aufarbeitung des Nibelungenmythos", in Zusammenarbeit mit dem Siegfried Museum in Xanten. Bei der Auswahl der Exponate wurde mir bewusst, dass hinter jeder der tradierten Gestalten die Wesenszüge von Ursymbolen und archetypischen Emotionen versteckt waren. Je nach Geist einer bestimmten Zeit kamen in der Rezeption die Facetten zum Vorschein, die der jeweiligen Gemütslage entsprachen. Diese Erkenntnis bewog mich, die psychologische Bedeutung der wichtigsten Gestalten zu hinterfragen, zu recherchieren und die Aspekte zu beleuchten, die im Laufe der Epochen für unterschiedliche Varianten der Erzählung mit unterschiedlichen Schwerpunkten gesorgt haben.

 

 

      Dr. Julius Franzot

 

 

 


Herausgeber:

Verein zur Erhaltung Guntersblumer Kulturgutes e.V.

Autor:
Dr. Julius Franzot
Der Autor ist für den sachlichen Inhalt seines Textes selbst verantwortlich.

Satz- und Bildbearbeitung:
Torben Schmitt

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER