Evangelische Kirche St. Viktor

Die Kuppeln

Die Kuppel von St. Viktor

Eine Kuppel von "St. Viktor"

 

Eine Besonderheit jedoch sind die Turmhelme der Kirche, die für den Namen "Heiden- oder Sarazenentürme" verantwortlich sind. In der hiesigen Region Rheinhessen gibt es nur wenige Kirchen, die ein ähnliches orientalisches Erscheinungbild aufweisen: "Sankt Paul" in Worms, die eintürmigen Kirchen in Alsheim und Dittelsheim und unsere evangelische Kirche "St. Viktor" in Guntersblum.

 

Die Erklärung für diesen orientalisch anmutenden Baustil war lange Zeit ein Rätsel: heute ist man sich ziemlich sicher, dass in die Heimat zurückgekehrte Kreuzfahrer, hier die Eindrücke ihrer Reise in architektonischer Form hinterlassen haben. Die Turmbekrönungen aller vier erwähnten Kirchen in Rheinhessen, so belegt durch umfangreiche Forschungen, sind entstanden nach dem ersten Kreuzzug in dem Zeitraum 1100 bis 1110. Die Forschungen lassen sogar ziemlich sicher den Schluss zu, dass Ähnlichkeiten zu der frühen Grabeskirche von Jerusalem zu finden sind.

 

Ein sehr informative Zusammenstellung zu diesem Thema ist die Ausgabe "Die rheinhessischen Heidentürme" von Dr. Hans-Jürgen Kotzur in der Reihe "Lebendiges Rheinland-Pfalz", herausgegeben von der Landesbank Rheinland-Pfalz (siehe Literaturangaben).

 

 

 


<--- zurückblättern ............................................................................... weiterblättern -->


 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER