Die Geschichte des Museums in Guntersblum

Unser Kleinkunstkeller - ein ehemaliges Flaschenlager

 

 

Der Kleinkunstkeller des Guntersblumer Museums ist ein ehemaliges Flaschenlager, was man schnell an den fest gemauerten Regalböden auf der linken Seite erkennt. Am Freitag, den 19. Januar 2007 fand die erste Veranstaltung in diesem Kellerraum statt: Unsere Mitglieder Mechthild Allebrand und Horst Dehmel präsentierten rheinhessische Mundart vom Feinsten und der Raum war bis auf den letzten Platz gefüllt. Heute können wir 70 Zuschauern eine  Platz für unsere Veranstaltungen anbieten. Der Beginn des sich schnell entwickelnde Kleinkunstbetrieb mit Künstlern, die auch ein Gage erhielten, kann auf den 1. Juni 2007 datiert werden. Das Kabarettistenpaar "Kabbaratz" vom halb-neun-Theater aus Darmstadt trat zum erstenmal in Guntersblum mit dem Programm "Retter dem Dativ, Lightkultur für Erwachsene" auf. Heute ist der Kleinkunstbetrieb im Guntersblumer Museumskeller ein fester Bestand in dem Kulturangebot des Ortes und sehr geschätzt vom Publikum, dem lokalen, wie dem aus dem kompletten Kreis Mainz-Bingen.

 

 

 

 

 

 


<-- zurück           zurück zur Übersicht           weiter -->

 

 

   
© Kulturverein Guntersblum & ALLROUNDER